Gabi Fellner

Ein Leben ohne Flöte ist möglich, aber sinnlos.

Workshop Querflöten-Ensemble in der Alten Lübber Volksschule, Hille

für erwachsene Querflötenspielerinnen  

In den letzten Jahren haben uns immer mehr Anfragen zu unseren Workshops aus dem Norden Deutschlands erreicht. Gleichzeitig wissen wir natürlich, dass die Anreise mehrere hundert Kilometer für einen Wochenend-Workshop für viele nicht machbar ist. So haben wir uns entschlossen, erstmals einen Workshop deutlich nördlich des Rhein-Main-Gebietes anzubieten. Selbstverständlich sind hier nicht nur "Nordlichter" willkommen.

Der Termin:

25.-27. September 2020
Seminarhaus Alte Lübber Volksschule
Hille 

Die Idee: Gemeinsam statt einsam

Wir möchten in einer angenehmen, wertschätzenden und stressfreien Atmosphäre erwachsenen Amateurflötistinnen, Studierenden und Unterrichtenden die Möglichkeit bieten, ein Wochenende lang intensiv mit Gleichgesinnten unter fachkundiger Leitung Erfahrungen im Ensemblespiel zu sammeln.     

Das Zusammenspiel mit anderen kommt für viele Hobbyflötistinnen bedingt durch organisatorische Probleme oder einfach durch den Mangel an Kontakt häufig zu kurz. Dennoch haben viele das Bedürfnis in den Genuss des gemeinsamen Musizierens mit anderen zu kommen.

Ein Wochenendworkshop abseits vom Alltagsstress bietet dafür den passenden Rahmen und verspricht neben der musikalischen Erfahrung auch erholsame Zeit für Gespräche, Spaziergänge... Willkommen sind alle Flötistinnen, die bereits beweglich auf ihrem Instrument sind. Wer unsicher bezüglich seiner Selbsteinschätzung ist, darf sich gerne im Vorfeld bei uns melden!     

Kursinhalte:

Wir werden uns mit den Grundthematiken des Zusammenspiels beschäftigen.

Auf der technischen Seite sind das: Intonation, rhythmische Genauigkeit, klangliche Ausgewogenheit, Artikulationsabstimmungen und Dynamik. Auch die Entwicklung von gemeinsamen musikalischen Vorstellungen zur Gestaltung eines Musikstückes, das Erfassen der musikimmanenten Bewegungen und Phrasierungsbögen als musikalisch-künstlerischem Aspekt werden zentrale Ansatzpunkte der Arbeit sein.

Darüber hinaus geht es vor allem um die generelle Philosophie des Ensemblespiels: Gemeinschaft, Achtsamkeit im Umgang mit eigenen Stärken und Schwächen und denen der Anderen, gegenseitige Unterstützung und Wertschätzung. Es geht also nicht unbedingt darum, innerhalb von zwei Tagen perfekte Ensembleleistungen zu drillen, sondern zu einer Arbeitsweise in der Gruppe zu finden, die allen den größtmöglichen Genuss und Gewinn bringt.

Das Repertoire wählen wir nach dem Spielniveau der Teilnehmerinnen aus und versuchen niemanden zu überfordern, bzw. zu unterfordern. Da wir in verschiedenen Gruppen spielen werden, sollte für jeden Kenntnisstand etwas dabei sein! Die Noten werden ca. 2 Monate vor Kursbeginn zur Vorbereitung an die Teilnehmerinnen verschickt.

Organisatorisches:

Ort:    

Alte Lübber Volksschule

Hauptstraße 165

32479 Hille

Wir freuen uns auf die Gastlichkeit und das freundliche Ambiente der Alten Lübber Volksschule und hoffen auf mildes Herbstwetter, um die Umgebung erkunden zu können. 

Teilnehmerzahl:

Mindestens 10, maximal 18.

Beginn:

Freitag, 25. September 2020, 16:00 (Anreise ab 15:00 möglich)

Wir freuen uns, wenn alle Teilnehmer ab Freitag, 16:00 bis Sonntag 12:30 in der Lübber Volksschule anwesend sind. Wir beginnen mit einer gemütlichen Kaffeerunde und werden dann mit der ersten Probe loslegen!    

Ende:

Ende: Sonntag, 27. September 2020 gegen 14:00 nach dem Mittagessen     

Investition:

195 € Kursgebühr, zuzüglich:

  • 120 € für Unterkunft und Vollverpflegung im Einzelzimmer
  • 100 € für Unterkunft und Vollverpflegung im Zweibettzimmer
  • 72 € ohne Unterkunft aber mit Vollverpflegung

zahlbar bei Anmeldung. Zahlungsinformationen erfolgen direkt nach erfolgter Anmeldung.    

Anmeldeschluß:

21. Juni 2020  

Die Kursleiterinnen:   

Britta Roscher und Gabi Fellner sind ausgebildete Instrumentalpädagoginnen und Flötistinnen. Die Arbeit mit Erwachsenen bildet für beide einen wesentlichen und gewünschten Teil ihrer Unterrichts- und Workshoptätigkeit.