Querflöten-Unterricht
für Kinder & Jugendliche

Flöte lernen kann im Prinzip jede/r, die/der in der Lage ist, dem Instrument einen einigermaßen sauberen Ton zu entlocken. Das ist bei Kindern erfahrungsgemäß frühestens ab der 1. Klasse der Fall, meistens aber erst ab 7 Jahren. Dies sollte im Einzelfall aber einfach ausprobiert werden.

Für kleine Hände gibt es Kinderflöten, z. B. von Jupiter. Bei diesem Instrument ist das Kopfstück gebogen und es fehlen einige Klappen, so dass die Arme näher am Körper bleiben können und ein geringeres Gewicht tragen müssen. Ab etwa 1,35 m Körpergröße kann meist auf die „normale“ Flöte gewechselt werden.

Da sich Kinder in der Regel noch nicht so lange konzentrieren können, sollten sie mit einer Unterrichtszeit von 30 Minuten wöchentlich beginnen. In den hessischen Schulferien findet kein Unterricht statt, ich garantiere Ihnen aber 36 Unterrichtseinheiten im Jahr, unabhängig von der Länge des Schuljahres. Ab etwa 12 Jahren kann die Unterrichtszeit auf 45 Minuten oder auch 60 Minuten wöchentlich verlängert werden.

Zweier- bzw. Gruppenunterricht erteile ich bis zu einer Gruppengröße von maximal 3 Kindern. Aber: Gruppenunterricht bedeutet bei mir, dass mehrere Kinder zusammen Unterricht haben und nicht, dass sie das in der gleichen Zeit haben, in der normalerweise der Einzelunterricht stattfindet. Das heißt: im Zweierunterricht lege ich 30 Minuten pro Kind, im 3er-Unterricht 25 Minuten Unterricht pro Kind zugrunde.